letzte Anfrage heute

06.12.2022 04:59 Uhr

Anfragen gesamt

368.854

Datenschutzhinweise


Allgemeine Informationen

Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst, beachten die geltenden Datenschutzgesetze und wollen Sie, die Nutzer (alle Besucher und Verwender, wobei diese und andere Begrifflichkeiten als geschlechtsneutral zu verstehen sind) unserer Website und Datengeber, im Folgenden darüber informieren, wie wir diesen Schutz gewährleisten, welche Art von Daten wir erheben, verarbeiten und nutzen, um Ihnen unsere Dienstleistungen im Rahmen des vorliegenden Angebotsvergleichs bieten zu können.

In unserem Datenschutzhinweis erklären wir Ihnen, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen oder unsere Dienstleistung in Anspruch nehmen.

Unsere Datenschutzerklärung ist mehrstufig aufgebaut ist. Wenn Sie also schnell Informationen zu einer bestimmten Verarbeitungssituation erhalten möchten, so wählen Sie diese über das Inhaltsverzeichnis aus. In dem ausgewählten Abschnitt werden Sie dann kontextbezogen erfahren, was wir mit Ihren personenbezogenen Daten tun.

Der erste Teil unseres Datenschutzhinweises besteht aus Informationen, die wir Ihnen immer mitzuteilen haben, da sie für jede Verarbeitungssituation gelten.


Kontaktdaten des Verantwortlichen

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Webseite ist:

WattFox GmbH
Engelbergerstraße 21
79106 Freiburg
Telefon: +49 761 458 758 200
E-Mail: datenschutz@wattfox.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.


Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Wir haben für unser Unternehmen folgenden Datenschutzbeauftragten bestellt:

dacuro GmbH
Otto-Hahn-Straße 3
69190 Walldorf
kontakt@dacuro.de
Telefon: 06227 - 78 93 930
E-Mail: DSB@wattfox.de


Ihre Betroffenenrechte

Das Datenschutzrecht gewährt Ihnen eine Reihe von Betroffenenrechten, auf die wir Sie hinweisen müssen. Je nach Grund und Art der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen die folgenden Rechte zu:

Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht von uns zu erfahren, ob und – wenn ja – welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen verarbeiten. Sie haben das Recht, von uns Kopien Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dieses Recht gilt immer. Es gibt einige Ausnahmen bezüglich der mitzuteilenden personenbezogenen Daten. Das bedeutet, dass Sie nicht immer alle Informationen erhalten, die wir verarbeiten.

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht von uns unverzüglich die Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, die Sie für unrichtig halten. Sie haben auch das Recht von uns Vervollständigung solcher personenbezogenen Daten zu verlangen, die Sie für unvollständig halten. Dieses Recht gilt immer.

Recht auf Löschung

Sie haben unter gewissen Voraussetzungen das Recht von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben unter gewissen Voraussetzungen das Recht von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht der Verarbeitung zu Widersprechen

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, weil sie uns hierfür Ihre Einwilligung gegeben haben oder wenn wir Ihre Daten auf Basis eines berechtigten Interesses verarbeiten, dann haben Sie das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Dieses Recht steht Ihnen nur bezüglich solcher personenbezogenen Daten zu, welche Sie uns selbst bereitgestellt haben. Sie haben das Recht von uns zu verlangen, dass diese personenbezogenen Daten von uns direkt an einen anderen Verantwortlichen oder an eine andere Organisation übermittelt werden. Alternativ haben Sie das Recht von uns zu verlangen, dass wir Ihnen selbst die Daten in einem maschinenlesbaren Format bereitstellen. Dies gilt jedoch nur, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund Ihrer Einwilligung oder aufgrund eines Vertrages oder im Rahmen von Vertragsverhandlungen verarbeiten und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.


Gründe uns zu kontaktieren

Um schnell die relevanten Informationen zu der konkreten Datenverarbeitung zu erhalten haben wir im Folgenden diese Verarbeitungstätigkeiten nach Schlagwörtern geordnet.  In dem ausgewählten Abschnitt werden Sie dann kontextbezogen erfahren, was wir mit Ihren personenbezogenen Daten tun.


Hinweise und Informationen zu unserer Webseite

Datenerfassung auf dieser Website

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Abschnitt „Kontaktdaten des Verantwortlichen“ in dieser Datenschutzerklärung entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch oder nach Ihrer Einwilligung beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie diese Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Wenn Sie eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir haben Ihnen hier eine Übersicht Ihrer allgemeinen Rechte in Bezug auf die DSGVO zusammengefasst: Ihre Betroffenenrechte

Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

Beim Besuch dieser Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit sogenannten Analyseprogrammen.

Detaillierte Informationen zu diesen Analyseprogrammen finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

Externes Hosting

Diese Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Websitezugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Wir setzen folgenden Hoster ein:            

hostNET Medien GmbH
Osterdeich 107
28205 Bremen

Hinweise und Pflichtinformationen

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Speicherdauer

Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z. B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

Allgemeine Hinweise zu den Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung auf dieser Website

Sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO, sofern besondere Datenkategorien nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden. Im Falle einer ausdrücklichen Einwilligung in die Übertragung personenbezogener Daten in Drittstaaten erfolgt die Datenverarbeitung außerdem auf Grundlage von Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sofern Sie in die Speicherung von Cookies oder in den Zugriff auf Informationen in Ihr Endgerät (z. B. via Device-Fingerprinting) eingewilligt haben, erfolgt die Datenverarbeitung zusätzlich auf Grundlage von § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Sind Ihre Daten zur Vertragserfüllung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Des Weiteren verarbeiten wir Ihre Daten, sofern diese zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich sind auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die Datenverarbeitung kann ferner auf Grundlage unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgen. Über die jeweils im Einzelfall einschlägigen Rechtsgrundlagen wird in den folgenden Absätzen dieser Datenschutzerklärung informiert.

Hinweis zur Datenweitergabe in die USA und sonstige Drittstaaten

Wir verwenden unter anderem Tools von Unternehmen mit Sitz in den USA oder sonstigen datenschutzrechtlich nicht sicheren Drittstaaten. Wenn diese Tools aktiv sind, können Ihre personenbezogene Daten in diese Drittstaaten übertragen und dort verarbeitet werden. Wir weisen darauf hin, dass in diesen Ländern kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau garantiert werden kann. Beispielsweise sind US-Unternehmen dazu verpflichtet, personenbezogene Daten an Sicherheitsbehörden herauszugeben, ohne dass Sie als Betroffener hiergegen gerichtlich vorgehen könnten. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden (z. B. Geheimdienste) Ihre auf US-Servern befindlichen Daten zu Überwachungszwecken verarbeiten, auswerten und dauerhaft speichern. Wir haben auf diese Verarbeitungstätigkeiten keinen Einfluss.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen sie dieser Datenschutzerklärung. wenn sie Widerspruch einlegen, werden wir ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach art. 21 abs. 1 DSGVO).

werden ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. wenn sie widersprechen, werden ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach art. 21 abs. 2 DSGVO).

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden

Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

 

Cookies

Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien und richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.

Teilweise können auch Cookies von Drittunternehmen auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite betreten (Third-Party-Cookies). Diese ermöglichen uns oder Ihnen die Nutzung bestimmter Dienstleistungen des Drittunternehmens (z. B. Cookies zur Abwicklung von Zahlungsdienstleistungen).

Cookies haben verschiedene Funktionen. Zahlreiche Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Websitefunktionen ohne diese nicht funktionieren würden (z. B. die Warenkorbfunktion oder die Anzeige von Videos). Andere Cookies dienen dazu, das Nutzerverhalten auszuwerten oder Werbung anzuzeigen.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs, zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z. B. für die Warenkorbfunktion) oder zur Optimierung der Website (z. B. Cookies zur Messung des Webpublikums) erforderlich sind (notwendige Cookies), werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert, sofern keine andere Rechtsgrundlage angegeben wird. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von notwendigen Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Sofern eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies und vergleichbaren Wiedererkennungstechnologien abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage dieser Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG); die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Soweit Cookies von Drittunternehmen oder zu Analysezwecken eingesetzt werden, werden wir Sie hierüber im Rahmen dieser Datenschutzerklärung gesondert informieren und ggf. eine Einwilligung abfragen.

CCM19

Unsere Website nutzt CCM19, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies auf Ihrem Endgerät oder zum Einsatz bestimmter Technologien einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren. Anbieter dieser Technologie ist Papoo Software & Media GmbH, Auguststr. 4, 53229 Bonn (im Folgenden „CCM19“).

Wenn Sie unsere Website betreten, wird eine Verbindung zu den Servern von CCM19 hergestellt, um Ihre Einwilligungen und sonstigen Erklärungen zur Cookie-Nutzung einzuholen. Anschließend speichert CCM19 einen Cookie in Ihrem Browser, um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Die so erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, den CCM19-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben unberührt.

Der Einsatz von CCM19 erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Google Tag Manager

Wir setzen den Google Tag Manager ein. Anbieter ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Der Google Tag Manager ist ein Tool, mit dessen Hilfe wir Tracking- oder Statistik-Tools und andere Technologien auf unserer Website einbinden können. Der Google Tag Manager selbst erstellt keine Nutzerprofile, speichert keine Cookies und nimmt keine eigenständigen Analysen vor. Er dient lediglich der Verwaltung und Ausspielung der über ihn eingebundenen Tools. Der Google Tag Manager erfasst jedoch Ihre IP-Adresse, die auch an das Mutterunternehmen von Google in die Vereinigten Staaten übertragen werden kann.

Der Einsatz des Google Tag Managers erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an einer schnellen und unkomplizierten Einbindung und Verwaltung verschiedener Tools auf seiner Website. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Google Analytics ermöglicht es dem Websitebetreiber, das Verhalten der Websitebesucher zu analysieren. Hierbei erhält der Websitebetreiber verschiedene Nutzungsdaten, wie z. B. Seitenaufrufe, Verweildauer, verwendete Betriebssysteme und Herkunft des Nutzers. Diese Daten werden dem jeweiligen Endgerät des Users zugeordnet. Eine Zuordnung zu einer Geräte-ID erfolgt nicht.

Des Weiteren können wir mit Google Analytics u. a. Ihre Maus- und Scrollbewegungen und Klicks aufzeichnen. Ferner verwendet Google Analytics verschiedene Modellierungsansätze, um die erfassten Datensätze zu ergänzen und setzt Machine-Learning-Technologien bei der Datenanalyse ein.

Google Analytics verwendet Technologien, die die Wiedererkennung des Nutzers zum Zwecke der Analyse des Nutzerverhaltens ermöglichen (z. B. Cookies oder Device-Fingerprinting). Die von Google erfassten Informationen über die Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die Nutzung dieses Dienstes erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://privacy.google.com/businesses/controllerterms/mccs/.

IP Anonymisierung

Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IPAdresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Browser Plugin

Sie können die Erfassung und Verarbeitung Ihrer Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Google-Signale

Wir nutzen Google-Signale. Wenn Sie unsere Website besuchen, erfasst Google Analytics u. a. Ihren Standort, Suchverlauf und YouTube-Verlauf sowie demografische Daten (Besucherdaten). Diese Daten können mit Hilfe von Google-Signal für personalisierte Werbung verwendet werden. Wenn Sie über ein Google-Konto verfügen, werden die Besucherdaten von Google-Signal mit Ihrem Google-Konto verknüpft und für personalisierte Werbebotschaften verwendet. Die Daten werden außerdem für die Erstellung anonymisierter Statistiken zum Nutzerverhalten unserer User verwendet.

Demografische Merkmale bei Google Analytics

Diese Website nutzt die Funktion „demografische Merkmale“ von Google Analytics, um den Websitebesuchern passende Werbeanzeigen innerhalb des Google-Werbenetzwerks anzeigen zu können. Dadurch können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Sie können diese Funktion jederzeit über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto deaktivieren oder die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics wie im Punkt „Widerspruch gegen Datenerfassung“ dargestellt generell untersagen.

Google Remarketing

Diese Website nutzt die Funktionen von Google Analytics Remarketing. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Google Remarketing analysiert Ihr Nutzerverhalten auf unserer Website (z. B. Klick auf bestimmte Produkte), um Sie in bestimmte Werbe-Zielgruppen einzuordnen und Ihnen anschließend beim Besuch von anderen Onlineangeboten passende Webebotschaften auszuspielen (Remarketing bzw. Retargeting).

Des Weiteren können die mit Google Remarketing erstellten Werbe-Zielgruppen mit den geräteübergreifenden Funktionen von Google verknüpft werden. Auf diese Weise können interessenbezogene, personalisierte Werbebotschaften, die in Abhängigkeit Ihres früheren Nutzungs- und Surfverhaltens auf einem Endgerät (z. B. Handy) an Sie angepasst wurden auch auf einem anderen Ihrer Endgeräte (z. B. Tablet oder PC) angezeigt werden.

Wenn Sie über einen Google-Account verfügen, können Sie der personalisierten Werbung unter folgendem Link widersprechen: https://www.google.com/settings/ads/onweb/.

Die Nutzung dieses Dienstes erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Weitergehende Informationen und die Datenschutzbestimmungen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter: https://policies.google.com/technologies/ads?hl=de.

Google DoubleClick

Diese Website nutzt Funktionen von Google DoubleClick. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, (nachfolgend „DoubleClick“).

DoubleClick wird eingesetzt, um Ihnen interessenbezogene Werbeanzeigen im gesamten GoogleWerbenetzwerk anzuzeigen. Die Werbeanzeigen können mit Hilfe von DoubleClick zielgerichtet an die Interessen des jeweiligen Betrachters angepasst werden. So kann unsere Werbung beispielsweise in Google Suchergebnissen oder in Werbebannern, die mit DoubleClick verbunden sind, angezeigt werden.

Um den Nutzern interessengerechte Werbung anzeigen zu können, muss DoubleClick den jeweiligen Betrachter wiedererkennen und ihm seine besuchten Webseiten, Klicks und sonstigen Informationen zum Nutzerverhalten zuordnen können. Hierzu setzt DoubleClick Cookies oder vergleichbare Wiedererkennungstechnologien (z. B. Device-Fingerprinting) ein. Die erfassten Informationen werden zu einem pseudonymen Nutzerprofil zusammengefasst, um dem betreffenden Nutzer interessengerechte Werbung anzuzeigen.

Die Nutzung dieses Dienstes erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Weitere Informationen zu Widerspruchsmöglichkeiten gegen die von Google eingeblendeten Werbeanzeigen entnehmen Sie folgenden Links: https://policies.google.com/technologies/ads und https://adssettings.google.com/authenticated.

Facebook Pixel

Diese Website nutzt zur Konversionsmessung der Besucheraktions-Pixel von Facebook. Anbieter dieses Dienstes ist die Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland. Die erfassten Daten werden nach Aussage von Facebook jedoch auch in die USA und in andere Drittländer übertragen.

So kann das Verhalten der Seitenbesucher nachverfolgt werden, nachdem diese durch Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf die Website des Anbieters weitergeleitet wurden. Dadurch können die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke ausgewertet werden und zukünftige Werbemaßnahmen optimiert werden.

Die erhobenen Daten sind für uns als Betreiber dieser Website anonym, wir können keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer ziehen. Die Daten werden aber von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und Facebook die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook-Datenverwendungsrichtlinie verwenden kann. Dadurch kann Facebook das Schalten von Werbeanzeigen auf Seiten von Facebook sowie außerhalb von Facebook ermöglichen. Diese Verwendung der Daten kann von uns als Seitenbetreiber nicht beeinflusst werden.

Die Nutzung dieses Dienstes erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum und https://de-de.facebook.com/help/566994660333381.

Soweit mit Hilfe des hier beschriebenen Tools personenbezogene Daten auf unserer Website erfasst und an Facebook weitergeleitet werden, sind wir und die Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland gemeinsam für diese Datenverarbeitung verantwortlich (Art. 26 DSGVO). Die gemeinsame Verantwortlichkeit beschränkt sich dabei ausschließlich auf die Erfassung der Daten und deren Weitergabe an Facebook. Die nach der Weiterleitung erfolgende Verarbeitung durch Facebook ist nicht Teil der gemeinsamen Verantwortung. Die uns gemeinsam obliegenden Verpflichtungen wurden in einer Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung festgehalten. Den Wortlaut der Vereinbarung finden Sie unter:

https://www.facebook.com/legal/controller_addendum. Laut dieser Vereinbarung sind wir für die Erteilung der Datenschutzinformationen beim Einsatz des Facebook-Tools und für die datenschutzrechtlich sichere Implementierung des Tools auf unserer Website verantwortlich. Für die Datensicherheit der FacebookProdukte ist Facebook verantwortlich. Betroffenenrechte (z. B. Auskunftsersuchen) hinsichtlich der bei Facebook verarbeiteten Daten können Sie direkt bei Facebook geltend machen. Wenn Sie die Betroffenenrechte bei uns geltend machen, sind wir verpflichtet, diese an Facebook weiterzuleiten.

In den Datenschutzhinweisen von Facebook finden Sie weitere Hinweise zum Schutz Ihrer Privatsphäre: https://de-de.facebook.com/about/privacy/.

Sie können außerdem die Remarketing-Funktion „Custom Audiences“ im Bereich Einstellungen für Werbeanzeigen unter https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen deaktivieren. Dazu müssen Sie bei Facebook angemeldet sein.

Wenn Sie kein Facebook Konto besitzen, können Sie nutzungsbasierte Werbung von Facebook auf der Website der European Interactive Digital Advertising Alliance deaktivieren: http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/.

Facebook Custom Audiences

Wir nutzen Facebook Custom Audiences. Anbieter dieses Dienstes ist die Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland.

Wenn Sie unsere Webseiten und Apps besuchen bzw. nutzen, unsere kostenlosen oder kostenpflichtigen Angebote in Anspruch nehmen, Daten an uns übermitteln oder mit den Facebook-Inhalten unseres Unternehmens interagieren, erfassen wir hierbei Ihre personenbezogenen Daten. Sofern Sie uns eine Einwilligung zur Nutzung von Facebook Custom Audiences erteilen, werden wir diese Daten an Facebook übermitteln, mit denen Facebook Ihnen passende Werbung ausspielen kann. Des Weiteren können mit Ihren Daten Zielgruppen definiert werden (Lookalike Audiences).

Facebook verarbeitet diese Daten als unser Auftragsverarbeiter. Details sind der Nutzungsvereinbarung von Facebook zu entnehmen: https://www.facebook.com/legal/terms/customaudience.

Die Nutzung dieses Dienstes erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://www.facebook.com/legal/terms/customaudience und https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing.

Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse diese Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google WebFonts erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der einheitlichen Darstellung des Schriftbildes auf seiner Website. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. DeviceFingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.


Nutzung unserer Dienstleistung: Kostenfreier Angebotsvergleich

In diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie über unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen verarbeiten und klären Sie über Ihre diesbezüglichen Rechte auf.

Welche personenbezogenen Daten erheben wir und woher stammen diese?

Grundsätzlich verarbeiten wir personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen der gemeinsamen Geschäftsbeziehungen überlassen.

  1. Anfrage über die Website

Um Ihre Anfrage bearbeiten und den Prozess der Angebotserstellung anstoßen zu können, erheben wir im Rahmen der erstmaligen Kontaktaufnahme auf unseren Websites folgende Daten bzw. Datenkategorien:

  • Adressdaten- und Kontaktinformationen (Postleitzahl, Angaben zum Geschlecht, Vor- und Nachname, Telefonnummer, ggf. E-Mail)
  • Relevante Informationen zu Ihrem Projekt bzw. Vorhaben. Diese Daten sind abhängig von dem konkret angefragten Produkt (z. B. Flächengröße der geplanten Solar-Anlage, Zeitraum der Projektplanung, Alter und Pflegegrad bei Anfragen zu Treppenliften, Investitionssumme bei Geldanlagen)
  • Informationen zu den örtlichen Gegebenheiten / Wohnobjekt (z. B. Dachneigung, Art der Heizung)
  • Informationen zu Vertragsmodalitäten (Kauf, Miete)
  • Informationen zu weiteren Interessengebieten
  1. Telefonisches Beratungsgespräch

Zur Überprüfung der Richtigkeit und zur Vervollständigung Ihrer Angaben erheben wir im Rahmen des daran anschließenden telefonischen Beratungsgesprächs zudem folgende Daten bzw. Datenkategorien:

  • Daten zur telefonischen Erreichbarkeit
  • Detailliertere Informationen zum geplanten Projekt und den örtlichen Gegebenheiten (z.B. konkrete Nachfragen zu verbauten Dachfenstern im Rahmen einer Überprüfung des Dachs mittels Google Maps)
  • Protokolldaten über den Gesprächsverlauf
  • Sprachaufnahme, sofern vorher explizit eingewilligt.

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Daten verarbeitet?

In erster Linie dient die Datenverarbeitung der Anbahnung, Durchführung und Erfüllung des Auftragsverhältnisses und erfolgt damit zur Erfüllung vertraglicher Pflichten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Hierunter fallen z. B.

  • die Verwendung der angegebenen Telefonnummer zur telefonischen Kontaktaufnahme, um das für die Vertragserfüllung erforderliche Beratungsgespräch durchzuführen
  • die Übermittlung Ihrer Daten an die von uns ausgewählten Partnerunternehmen
  • die Anlegung eines internen Benutzeraccounts, um Ihren Auftrag verwalten zu können
  • die Beantwortung von E-Mails bei Rückfragen

Im Ergebnis werden die bei Ihnen erhobenen Daten von uns gespeichert und mit den Profilen der Partnerunternehmen abgeglichen. Auf diese Weise identifiziert die WattFox GmbH mithilfe eines Matching-Algorithmus die für die Bearbeitung der Anfragen geeigneten Partnerunternehmen und leitet die Anfragedaten an diese weiter. Unsere Partnerunternehmen setzen sich anschließend zum Zwecke der Angebotsunterbreitung mit Ihnen in Verbindung.

Um sicherzugehen, dass die Übermittlung Ihrer personenbezogenen (Anfrage)Daten an unsere Partnerunternehmen von Ihnen tatsächlich gewünscht ist, holen wir im Rahmen des telefonischen Beratungsgesprächs zudem Ihre Einwilligung in die Datenübermittlung ein (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen (für nähere Informationen zum Widerruf s. unten). In diesem Fall informieren wir unsere Partnerunternehmen entsprechend und weisen diese an, Ihre Daten nicht länger zu verarbeiten.

Daneben verarbeiten wir personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO. Dabei geht es insbesondere um die Wahrung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen und die Erfüllung gesetzlicher Meldepflichten.

Außerdem verarbeiten wir personenbezogene Daten, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren, Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Um das machen zu können, wägen wir unser Interesse an einer Verarbeitung Ihrer Daten mit Ihrem Interesse daran, dass Ihre Daten nicht verarbeitet werden, sorgfältig gegeneinander ab. Unser berechtigtes Interesse liegen vor allem in

  • der Pflege unser Geschäftsbeziehungen
  • der Verbesserung der Kommunikation mit unseren Kunden
  • der Gewährleistung der Daten- und IT-Sicherheit
  • der Vermeidung bzw. Aufklärung von Straftaten
  • der Geltendmachung von und der Verteidigung gegen rechtliche/n Ansprüchen
  • der Erweiterung und Pflege unserer Kunden- bzw. Kontaktdatenbank
  • der Vornahme von Maßnahmen des Direktmarketings bei Bestandskunden

Bei Maßnahmen des Direktmarketings gegenüber Interessenten stützen wir uns auf die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO), die wir gesondert einholen.

Auch die Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletterversands erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der o. g. Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Nach Beendigung der Geschäftsbeziehungen werden diejenigen personenbezogenen Daten weiterhin gespeichert, zu deren Aufbewahrung wir gesetzlich verpflichtet sind. Dies ergibt sich regelmäßig aus den rechtlichen Nachweis- und Aufbewahrungspflichten des Steuer-/Abgaben- und Handelsrechts. Die Verpflichtungen können Sie für Ihrem individuellen Fall jederzeit bei uns erfragen.

Personenbezogene Daten, die wir auf der Rechtsgrundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten und speichern, werden mit Eingang des Widerrufs der Einwilligung gelöscht.

Daneben werden personenbezogene Daten, die wir zur Durchsetzung oder zur Abwehr von Rechtsansprüchen benötigen, aufbewahrt. Die Aufbewahrungsfrist erstreckt sich über den Zeitraum, in dem die Ansprüche gegenüber uns geltend gemacht werden können.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters aus der Newsletterverteilerliste gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden, bleiben hiervon unberührt. Weitere Hinweise zu unserem Newsletter finden Sie hier.

Wer erhält Ihre Daten?

Innerhalb der WattFox GmbH erhalten nur die Personen Zugang zu Ihren Daten, die an der Durchführung des Vertragsverhältnisses beteiligt sind und Ihre Daten zur Erfüllung der o. g. Zwecke benötigen.

In einigen Bereichen bedienen wir uns daneben externer Dienstleister. Soweit die Dienstleister für uns als Auftragsverarbeiter agieren, stellen wir sicher, dass ein Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen wurde. Zu diesen externen Dienstleistern zählen:

  • Dropbox International Unlimited Company
  • Microsoft Corporation
  • Externes Call Center
  • CAB IT-Systemhaus GmbH
  • STARFACE GmbH

Um unseren, aus dem Auftragsverhältnis mit Ihnen resultierenden, vertraglichen Pflichten nachkommen zu können, übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten an bestimmte Partnerunternehmen. Wir wählen dabei diejenigen Vertragspartner aus, deren Angebot am besten zu Ihren Angaben und zu Ihrem Projekt passt. Solche Partnerunternehmen sind in der Regel Hersteller oder Händler.

In bestimmten Fällen, z.B. dann, wenn sich für das betreffende Produkt in der relevanten Region nicht genug Anbieter mit freien Kapazitäten finden lassen, übermitteln wir Ihre Daten auch an Dienstleister wie Energieberater oder Mittler. Diese sind - wie die WattFox GmbH selbst - keine direkten Anbieter, sondern haben Anbieter als Partnerunternehmen, an die sie die Anfragedaten ggf. nach einer weiteren vorherigen telefonischen Anfragedatenüberprüfung weiterleiten. Solche Mittler werden nur unterstützend hinzugezogen, damit die WattFox GmbH Ihnen einen besseren Angebotsvergleich bieten kann.

Unsere Partnerunternehmen agieren als datenschutzrechtlich Verantwortliche und werden sich anschließend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Welche Rechte können Sie als betroffene Person geltend machen?

Sie haben die Rechte aus den Art. 15 – 21 DSGVO:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

Bitte wenden Sie sich hierzu an die folgende Stelle:

WattFox GmbH, Engelbergerstraße 21, 79106 Freiburg, datenschutz@wattfox.de

oder an unseren externen Datenschutzbeauftragten.

Widerrufsrecht

Sofern wir Ihre Daten auf Grundlage einer Einwilligungserklärung verarbeiten, haben Sie jederzeit das Recht, diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.

Der Widerruf ist zu richten an:

WattFox GmbH, Engelbergerstraße 21, 79106 Freiburg, datenschutz@wattfox.de

oder an unseren externen Datenschutzbeauftragten.

Beschwerderecht

Sie haben zudem die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Lautenschlagerstraße 20
70173 Stuttgart
Tel.: 0711/615541-0
poststelle@lfdi.bwl.de

Werden Ihre Daten in ein Drittland übermittelt?

Zwar setzen wir gezielt nur Auftragsverarbeiter / Dienstleister mit Sitz innerhalb der EU / des EWR ein und achten darauf, dass deren Server innerhalb der EU / des EWR stehen. Einige Dienstleister gehören jedoch global agierenden Konzernen an, deren Hauptsitz sich außerhalb der EU / des EWR befindet, z. B. in den USA. Hier können wir eine Übermittlung Ihrer Daten nicht mit absoluter Sicherheit ausschließen.

Sind Sie verpflichtet, Ihre Daten bereitzustellen?

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Das Fehlen oder Nicht-Zurverfügungstellen der relevanten Daten führt jedoch dazu, dass wir nicht in der Lage sind, Sie an passende Vertragspartner zum Zwecke des Angebotsvergleichs weiterzuvermitteln.

Inwieweit finden automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling statt?

Wir nutzen keine rein automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung.


Als Vertragspartner

In diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie über unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen oder Ihrem Arbeit- oder Auftraggeber verarbeiten und klären Sie über Ihre Rechte auf.

Welche personenbezogenen Daten erheben wir und woher stammen diese?

Grundsätzlich verarbeiten wir personenbezogenen Daten, die uns im Rahmen der gemeinsamen Geschäftsbeziehungen überlassen werden. Je nachdem, in was für einem vertraglichen Verhältnis Sie zu uns stehen, handelt es sich dabei in der Regel um folgende Daten bzw. Datenkategorien:

Bei Geschäftspartnern im Rahmen der Leadvermittlung:

  • Adressdaten- und Kontaktinformationen (Telefon, Fax und E-Mail)
  • Informationen zum Ansprechpartner
  • Informationen zu den angebotenen Leistungen / Produktportfolio
  • Angebots- und Vertragsdaten
  • Informationen zur Bankverbindung
  • Terminverwaltungsdaten
  • Abrechnungs- und Leistungsdaten

Bei Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern:

  • Adress- und Kontaktinformationen
  • Informationen zum Ansprechpartner
  • Informationen zur Bankverbindung

Soweit Sie Zutritt zu unseren Räumlichkeiten / Werksgelände erhalten, verarbeiten wir darüber hinaus folgende Daten bzw. Datenkategorien:

  • Bilddaten, die im Rahmen von Videoaufzeichnungen angefertigt werden

Darüber hinaus erheben wir folgende Datenkategorien selbstständig:

  • Stammdaten (z. B. Kundennummer)
  • Vertragsdaten (z. B. Vertragshistorie)
  • Kommunikationsdaten (z. B. Beratungsprotokolle)
  • technische Daten (z. B. Protokolldaten, die im Rahmen der Nutzung unserer IT-Infrastruktur anfallen)

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Daten verarbeitet?

In erster Linie dient die Datenverarbeitung der Anbahnung, Durchführung oder Erfüllung von Verträgen und erfolgt damit zur Erfüllung vertraglicher Pflichten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Je nach Art des Vertragsverhältnisses fallen hierunter z. B. Vertragsverhandlungen, die Abwicklung von Bestellungen, die Bezahlung von Waren und Dienstleistungen, die Übermittlung von Kontaktdaten der ermittelten Interessenten etc.

Daneben verarbeiten wir personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO. Dabei geht es insbesondere um die Wahrung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen und die Erfüllung gesetzlicher Meldepflichten.

Außerdem verarbeiten wir personenbezogene Daten, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren, Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Um das machen zu können, wägen wir unser Interesse an einer Verarbeitung Ihrer Daten mit Ihrem Interesse daran, dass Ihre Daten nicht verarbeitet werden, sorgfältig gegeneinander ab. Unser berechtigtes Interesse liegen vor allem in

  • der Pflege unser Geschäftsbeziehungen
  • der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • der Verbesserung der Kommunikation mit unseren Geschäftspartnern
  • der Gewährleistung der Daten- und IT-Sicherheit
  • der Vermeidung bzw. Aufklärung von Straftaten
  • der Geltendmachung von und der Verteidigung gegen rechtliche/n Ansprüchen
  • der Erweiterung und Pflege unserer Kunden- bzw. Kontaktdatenbank
  • der Vornahme von Maßnahmen des Direktmarketings bei Bestandskunden

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der o. g. Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Nach Beendigung der Geschäftsbeziehungen werden diejenigen personenbezogenen Daten weiterhin gespeichert, zu deren Aufbewahrung wir gesetzlich verpflichtet sind. Dies ergibt sich regelmäßig aus den rechtlichen Nachweis- und Aufbewahrungspflichten des Steuer-/Abgaben- und Handelsrechts. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren.

Daneben werden personenbezogene Daten, die wir zur Durchsetzung oder zur Abwehr von Rechtsansprüchen benötigen, aufbewahrt. Die Aufbewahrungsfrist erstreckt sich über den Zeitraum, in dem die Ansprüche gegenüber uns geltend gemacht werden können.

Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb der WattFox GmbH erhalten nur die Personen Zugang zu Ihren Daten, die an der Durchführung der Geschäftsprozosse beteiligt sind und Ihre Daten zur Erfüllung der o. g. Zwecke benötigen.

In einigen Bereichen (z. B. IT, Buchhaltung) bedienen wir uns zudem externer Dienstleister. Soweit die Dienstleister für uns als Auftragsverarbeiter agieren, stellen wir sicher, dass ein Auftragsverarbeitungsvertrag jeweils geschlossen wurde.

Zu diesen externen Dienstleistern zählen:

  • Dropbox International Unlimited Company (One Park Place, Floor 5, Upper Hatch Street, Dublin 2, Irland
  • Microsoft Corporation
  • Externes Call Center
  • CAB IT-Systemhaus GmbH
  • STARFACE GmbH

Daneben übermitteln wir bestimmte personenbezogene Daten ggf. an Empfänger außerhalb des Unternehmens, die Ihre Daten in eigener Verantwortung verarbeiten. Dabei handelt es sich u. a. um folgende Kategorien von Verantwortlichen:

  • Kreditinstitute
  • Auskunfteien
  • Öffentliche Stellen, zu deren Einbeziehung wir gesetzlich verpflichtet sind (insb. die Finanzbehörde)
  • Insolvenzverwalter im Falle einer Insolvenz
  • Steuerberater

Welche Rechte können Sie als betroffene Person geltend machen?

Sie haben die Rechte aus den Art. 15 – 21 DSGVO:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

Bitte wenden Sie sich hierzu an die folgende Stelle:

WattFox GmbH, Engelbergerstraße 21, 79106 Freiburg, datenschutz@wattfox.de

oder an unseren externen Datenschutzbeauftragten.

Widerrufsrecht

Sofern wir Ihre Daten auf Grundlage einer Einwilligungserklärung verarbeiten, haben Sie jederzeit das Recht, diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.

Der Widerruf ist zu richten an:

WattFox GmbH, Engelbergerstraße 21, 79106 Freiburg, datenschutz@wattfox.de

oder an unseren externen Datenschutzbeauftragten.

Beschwerderecht

Sie haben zudem die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Lautenschlagerstraße 20
70173 Stuttgart
Tel.: 0711/615541-0
poststelle@lfdi.bwl.de

Werden Ihre Daten in ein Drittland übermittelt?

Zwar setzen wir gezielt nur Auftragsverarbeiter / Dienstleister mit Sitz innerhalb der EU / des EWR ein und achten darauf, dass deren Server innerhalb der EU / des EWR stehen. Einige Dienstleister gehören jedoch global agierenden Konzernen an, deren Hauptsitz sich außerhalb der EU / des EWR befindet, z. B. in den USA. Hier können wir eine Übermittlung Ihrer Daten nicht mit absoluter Sicherheit ausschließen.

Sind Sie verpflichtet, Ihre Daten bereitzustellen?

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Das Fehlen oder Nicht-Zurverfügungstellen der relevanten Daten führt jedoch dazu, dass wir nicht in der Lage sind, (vor)vertragliche Maßnahmen bzw. das Vertragsverhältnis mit Ihrem Arbeit- oder Auftraggeber einzugehen bzw. durchzuführen.

Inwieweit finden automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling statt?

Wir nutzen keine rein automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung.


Kommunikation über onlinebasierte Konferenztools

Sie sind über einen Link auf diese Seite gekommen, weil Sie sich über unseren Umgang mit (Ihren) personenbezogenen Daten informieren wollen. Um unsere Informationspflichten nach den Art. 12 ff. der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu erfüllen, stellen wir Ihnen nachfolgend gerne unsere Informationen zum Datenschutz dar:

Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet? Und zu welchen Zwecken?

Wenn wir Daten von Ihnen erhalten haben, dann werden wir diese grundsätzlich nur für die Zwecke verarbeiten, für die wir sie erhalten oder erhoben haben. Sie bzw. wir haben uns/Ihnen eine E-Mail geschickt, und wir verarbeiten die darin enthaltenen Daten (Namen, E-Mail-Adresse, Inhalt) zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. zur Kontaktaufnahme mit Ihnen. Die Verarbeitung Ihrer Daten kann somit aufgrund nachfolgender Rechtsgrundlagen vorliegen:

  • Art. 6 Abs .1 lit. a DSGVO (Einwilligung)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung/Vertragsanbahnung)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (gesetzliche Pflichten)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

In Fall eines Widerrufs Ihrer Einwilligung werden Ihre Daten gelöscht insofern wir nicht gesetzlich zur weiteren Aufbewahrung verpflichtet sind. Diese Verpflichtungen können Sie für Ihrem individuellen Fall jederzeit bei uns erfragen. Ansonsten werden Ihre Daten erst nach dem Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken kommt nur dann in Betracht, wenn die insoweit erforderlichen rechtlichen Vorgaben gemäß Art. 6 Abs. 4 DSGVO vorliegen. Etwaige Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 3 DSGVO und Art. 14 Abs. 4 DSGVO werden wir in dem Fall selbstverständlich beachten.

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist. Dies bezieht sich auf Unternehmen, die für uns Dienstleistungen erbringen, z.B. unseren Steuerberater oder Rechtsanwalt. Diese Dienstleister werden Ihre Daten nur in unserem Auftrag und nie zu eigenen Zwecken verwenden.

Wo werden die Daten verarbeitet?

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich in Rechenzentren der Europäischen Union verarbeitet.

Datenverarbeitung

Für die Kommunikation mit unseren Kunden und Geschäftspartnern setzen wir unter anderen Online-Konferenz-Tools ein. Die im Einzelnen von uns genutzten Tools sind unten aufgelistet. Wenn Sie mit uns per Video- oder Audiokonferenz via Internet kommunizieren, werden Ihre personenbezogenen Daten von uns und dem Anbieter des jeweiligen Konferenz-Tools erfasst und verarbeitet.
Die Konferenz-Tools erfassen dabei alle Daten, die Sie zur Nutzung der Tools bereitstellen/einsetzen (E-Mail-Adresse und/oder Ihre Telefonnummer). Ferner verarbeiten die Konferenz-Tools die Dauer der Konferenz, Beginn und Ende (Zeit) der Teilnahme an der Konferenz, Anzahl der Teilnehmer und sonstige „Kontextinformationen“ im Zusammenhang mit dem Kommunikationsvorgang (Metadaten).

Des Weiteren verarbeitet der Anbieter des Tools alle technischen Daten, die zur Abwicklung der Online-Kommunikation erforderlich sind. Dies umfasst insbesondere IP-Adressen, MAC-Adressen, Geräte-IDs, Gerätetyp, Betriebssystemtyp und -version, Client-Version, Kameratyp, Mikrofon oder Lautsprecher sowie die Art der Verbindung.
Sofern innerhalb des Tools Inhalte ausgetauscht, hochgeladen oder in sonstiger Weise bereitgestellt werden, werden diese ebenfalls auf den Servern der Tool-Anbieter gespeichert. Zu solchen Inhalten zählen insbesondere Cloud-Aufzeichnungen, Chat-/ Sofortnachrichten, Voicemails hochgeladene Fotos und Videos, Dateien, Whiteboards und andere Informationen, die während der Nutzung des Dienstes geteilt werden.

Bitte beachten Sie, dass wir nicht vollumfänglich Einfluss auf die Datenverarbeitungsvorgänge der verwendeten Tools haben. Unsere Möglichkeiten richten sich maßgeblich nach der Unternehmenspolitik des jeweiligen Anbieters. Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung durch die Konferenztools entnehmen Sie den Datenschutzerklärungen der jeweils eingesetzten Tools, die wir unter diesem Text aufgeführt haben.

Zweck und Rechtsgrundlagen

Die Konferenz-Tools werden genutzt, um mit angehenden oder bestehenden Vertragspartnern zu kommunizieren oder bestimmte Leistungen gegenüber unseren Kunden anzubieten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). Des Weiteren dient der Einsatz der Tools der allgemeinen Vereinfachung und Beschleunigung der Kommunikation mit uns bzw. unserem Unternehmen (berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Soweit eine Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt der Einsatz der betreffenden Tools auf Grundlage dieser Einwilligung; die Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar.

Speicherdauer

Die unmittelbar von uns über die Video- und Konferenz-Tools erfassten Daten werden von unseren Systemen gelöscht, sobald Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Gespeicherte Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.
Auf die Speicherdauer Ihrer Daten, die von den Betreibern der Konferenz-Tools zu eigenen Zwecken gespeichert werden, haben wir keinen Einfluss. Für Einzelheiten dazu informieren Sie sich bitte direkt bei den Betreibern der Konferenz-Tools.

Microsoft Teams

Wir nutzen Microsoft Teams als Konferenz-Tool. Anbieter ist die Microsoft Ireland Operations Limited, One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18 D18 P52. Details zur Datenverarbeitung entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Microsoft Teams: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.

Wo werden die Daten verarbeitet?

Microsoft verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich in Rechenzentren der Europäischen Union.

Abschluss eines Vertrags über Auftragsverarbeitung

Wir haben mit dem Anbieter von Microsoft Teams einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Microsoft Teams vollständig um.

Ihre Rechte als „Betroffene“:

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Insbesondere haben Sie ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 und 2 DSGVO gegen die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit einer Direktwerbung, wenn diese auf Basis einer Interessenabwägung erfolgt.

Datenübermittlung in Drittländer

Zwar setzen wir gezielt nur Auftragsverarbeiter / Dienstleister mit Sitz innerhalb der EU / des EWR ein und achten darauf, dass deren Server innerhalb der EU / des EWR stehen. Einige Dienstleister, u. a. Microsoft, gehören jedoch global agierenden Konzernen an, deren Hauptsitz sich außerhalb der EU / des EWR befindet, z. B. in den USA. Hier können wir eine Übermittlung Ihrer Daten nicht mit absoluter Sicherheit ausschließen.

Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Lautenschlagerstraße 20
70173 Stuttgart
Tel.: 0711/615541-0
poststelle@lfdi.bwl.de


Newsletter

Newsletterdaten

Wenn Sie den von uns angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Für die Abwicklung der Newsletter nutzen wir
Newsletterdiensteanbieter, die nachfolgend beschrieben werden.

Sendinblue

Die WattFox GmbH nutzt Sendinblue für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die Sendinblue GmbH, Köpenicker Straße 126, 10179 Berlin, Deutschland.

Sendinblue ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletterbezugs eingegeben Daten werden auf den Servern von Sendinblue in Deutschland gespeichert.

Datenanalyse durch Sendinblue

Mit Hilfe von Sendinblue ist es uns möglich, unsere Newsletter-Kampagnen zu analysieren. So können wir z. B. sehen, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Auf diese Weise können wir u.a. feststellen, welche Links besonders oft angeklickt wurden.

Außerdem können wir erkennen, ob nach dem Öffnen/ Anklicken bestimmte vorher definierte Aktionen durchgeführt wurden (Conversion-Rate). Wir können so z. B. erkennen, ob Sie nach dem Anklicken des Newsletters einen Kauf getätigt haben.

Sendinblue ermöglicht es uns auch, die Newsletter-Empfänger anhand verschiedener Kategorien zu unterteilen („clustern“). Dabei lassen sich die Newsletterempfänger z. B. nach Alter, Geschlecht oder Wohnort unterteilen. Auf diese Weise lassen sich die Newsletter besser an die jeweiligen Zielgruppen
anpassen.

Wenn Sie keine Analyse durch Sendinblue wollen, müssen Sie den Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung.

Ausführliche Informationen zum zu den Funktionen von Sendinblue entnehmen Sie folgendem Link:
https://de.sendinblue.com/newsletter-software/

CleverReach

Die WattFox GmbH nutzt Cleverreach für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede, Deutschland.

CleverReach ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletterbezugs eingegeben Daten werden auf den Servern von CleverReach in Deutschland gespeichert.

Datenanalyse durch CleverReach

Mit Hilfe von Cleverreach ist es uns möglich, unsere Newsletter-Kampagnen zu analysieren. So können wir z. B. sehen, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Auf diese Weise können wir u.a. feststellen, welche Links besonders oft angeklickt wurden.

Außerdem können wir erkennen, ob nach dem Öffnen/ Anklicken bestimmte vorher definierte Aktionen durchgeführt wurden (Conversion-Rate). Wir können so z. B. erkennen, ob Sie nach dem Anklicken des Newsletters einen Kauf getätigt haben.

CleverReach ermöglicht es uns auch, die Newsletter-Empfänger anhand verschiedener Kategorien zu unterteilen („clustern“). Dabei lassen sich die Newsletterempfänger z. B. nach Alter, Geschlecht oder Wohnort unterteilen. Auf diese Weise lassen sich die Newsletter besser an die jeweiligen Zielgruppen
anpassen.

Wenn Sie keine Analyse durch CleverReach wollen, müssen Sie den Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung.

Ausführliche Informationen zum zu den Funktionen von CleverReach entnehmen Sie folgendem Link:
https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Speicherdauer

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters aus der Newsletterverteilerliste gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden, bleiben hiervon unberührt.

Nach Ihrer Austragung aus der Newsletterverteilerliste wird Ihre E-Mail-Adresse bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter ggf. in einer Blacklist gespeichert, sofern dies zur Verhinderung künftiger Mailings erforderlich ist. Die Daten aus der Blacklist werden nur für diesen Zweck verwendet und nicht mit anderen Daten zusammengeführt. Dies dient sowohl Ihrem Interesse als auch unserem Interesse an der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben beim Versand von Newslettern (berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Speicherung in der Blacklist ist zeitlich nicht befristet. Sie können der Speicherung widersprechen, sofern Ihre Interessen unser berechtigtes Interesse überwiegen.

Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von Sendinblue unter:
https://de.sendinblue.com/datenschutz-uebersicht/ .

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) mit den oben genannten Anbietern geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass
dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.


Bewerberdaten

In unseren Datenschutzhinweisen erklären wir dir, wie wir mit deinen personenbezogenen Daten umgehen, wenn Du dich bei uns bewirbst.

Welche personenbezogenen Daten erheben wir und woher stammen diese?

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten:

  • Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze, Geschlecht, Geburtsdatum/-ort, Staatsangehörigkeit, Familienstand etc.)
  • Kontaktdaten (etwa private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Arbeitserlaubnis / Aufenthaltstitel
  • Qualifikationsdaten, wie z.B. Bildungshistorie, Berufstätigkeiten, Beurteilungen, Zeugnisse, Fort- und Weiterbildungen
  • besondere Kenntnisse und Fertigkeiten, soweit für die ausgeschriebene Stelle relevant
  • Schwerbehinderteneigenschaft

Deine personenbezogenen Daten werden grundsätzlich direkt bei dir im Rahmen des Einstellungsprozesses erhoben, insbesondere aus den Bewerbungsunterlagen und dem Bewerbungsgespräch.

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Daten verarbeitet?

In erster Linie dient die Datenverarbeitung der Eingehung des Arbeits- oder Praktikantenverhältnisses. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 BDSG. Freiwillige Angaben im Rahmen deiner Bewerbung (z. B. Bewerbungsfoto) verarbeiten wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Wenn deine Bewerbungsunterlagen besondere Kategorien personenbezogener Daten, z.B. Angaben über Gesundheit, religiöse Überzeugung oder ethnische Herkunft, enthalten, stützen wir unsere Verarbeitung aufgrund unserer gesetzlichen Pflichten als Arbeitgeber und dem damit verbunden Schutz deiner Grundrechte zusätzlich auch auf Artikel 9 Abs. 2 lit. b DSGVO.

Wir verwenden deine Kontaktdaten ausschließlich dafür, um mit dir Kontakt aufzunehmen und dich über den Fortlauf des Bewerbungsverfahrens zu informieren. Sonstige in den Bewerbungsunterlagen enthaltene Angaben nutzen wir ausschließlich, um deine Eignung für die zu besetzende Stelle feststellen zu können.

Wenn Du nach Ablehnung der Bewerbung wünschst, dass wir deine Bewerbung bei einem nachfolgenden Bewerbungsverfahren einbeziehen, speichern wir deine Bewerbungsunterlagen auf Basis einer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Eine Einwilligung holen wir in diesem Fall gesondert von dir ein.

Wie lange werden deine Daten gespeichert?

Deine personenbezogenen werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle einer Einstellung übernehmen wir deine Bewerbungsunterlagen, soweit diese für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind in deine Personalakte. Nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses werden diejenigen personenbezogenen Daten weiterhin gespeichert, zu deren Aufbewahrung wir gesetzlich verpflichtet sind. Dies ergibt sich regelmäßig aus den rechtlichen Nachweis- und Aufbewahrungspflichten. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren.

Im Falle einer Absage werden deine Bewerbungsunterlagen spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Falls Du dich dazu entschließt, dich in unseren Bewerberpool aufnehmen zu lassen, werden deine Bewerbungsunterlagen für die Dauer von 2 Jahren bzw. bis zum Eingang des Widerrufs deiner Einwilligung aufbewahrt. Nach Ablauf von 2 Jahren erinnern wir dich daran, dass deine personenbezogenen Daten noch in unserem Bewerberpool gespeichert sind und weisen dich erneut auf die jederzeitige Möglichkeit eines Widerrufs hin.

Wer bekommt deine Daten?

Innerhalb der WattFox GmbH erhalten nur die Personen (Mitarbeiter/innen der Personalabteilung, Vertreter/innen der Fachabteilung, ggf. Geschäftsführung) deine personenbezogenen Daten, die in die Entscheidung über deine Einstellung eingebunden sind.

Daneben benutzen wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens die Personalsoftware „personio“ des Dienstleisters Personio GmbH (Rundfunktplatz 4, 80335 München, info@personio.de). Personio agiert für uns als Auftragsverarbeiter, ein Auftragsverarbeitungsvertrag wurde geschlossen.

Welche Rechte kannst Du als betroffene Person geltend machen?

Du hast die Rechte aus den Art. 15 – 21 DSGVO:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

Bitte wende dich hierzu an die folgende Stelle:

WattFox GmbH, Engelbergerstraße 21, 79106 Freiburg, datenschutz@wattfox.de

oder an unseren externen Datenschutzbeauftragten.

Widerrufsrecht

Sofern wir deine Daten auf Grundlage einer Einwilligungserklärung verarbeiten, hast Du jederzeit das Recht, diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.

Der Widerruf ist zu richten an:

WattFox GmbH, Engelbergerstraße 21, 79106 Freiburg, datenschutz@wattfox.de

oder an unseren externen Datenschutzbeauftragten.

Beschwerderecht

Du hast die Möglichkeit, dich mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Lautenschlagerstraße 20
70173 Stuttgart
Tel.: 0711/615541-0
poststelle@lfdi.bwl.de

Werden deine Daten in ein Drittland übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Drittländer findet nicht statt.

Bist Du verpflichtet, deine Daten bereitzustellen?

Um Deine Bewerbung berücksichtigen zu können, benötigen wir von dir diejenigen personenbezogenen Daten, die für die Entscheidung über die Eingehung des  Arbeits- oder Praktikantenverhältnisses erforderlich sind. Das Fehlen von relevanten personenbezogenen Daten in den Bewerbungsunterlagen kann die Nichtberücksichtigung bei der Vergabe des Arbeitsplatzes / des Praktikumsplatzes zur Folge haben.

Inwieweit finden automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling statt?

Wir nutzen keine rein automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung.


Als Mitarbeiter

In unseren Datenschutzhinweisen klären wir dich über unseren Umgang mit deinen personenbezogenen Daten und Rechten als Arbeitnehmer:in, Auszubildende:r oder Praktikant:in auf.

Welche personenbezogenen Daten erheben wir und woher stammen diese?

Im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses verarbeiten wir folgende Kategorien personenbezogener Daten:

  • Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze, Geschlecht, Geburtsdatum/-ort, Staatsangehörigkeit)
  • Kontaktdaten (etwa private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Arbeitserlaubnis / Aufenthaltstitel
  • Bankdaten (z. B. IBAN, BIC)
  • Qualifikationsdaten, wie z.B. Bildungshistorie, Berufstätigkeiten, Beurteilungen, Zeugnisse, Fort- und Weiterbildungen
  • Gesundheitsdaten (Krankschreibungen, Angaben zu Schwerbehinderung etc.)
  • Informationen zur Krankenkassenzugehörigkeit
  • Aufzeichnungen über Fehlzeiten, Urlaubszeiten und Überstunden
  • Arbeitsvertrag und ggf. nachträgliche Ergänzungen, arbeitsvertragliche Weisungen und Informationsschreiben
  • Im Rahmen der Durchführung des Arbeitsverhältnisses stattfindende Korrespondenz
  • Informationen, die für die Lohn- und Gehaltsabrechnung, die Sozialversicherung und die Lohnsteuer relevant sind (Steuer-ID, Versicherungsdaten, Personenstand, Religionszugehörigkeit, gesetzliche Unterhaltspflichten etc.)
  • Informationen, die für die Lohnersatzleistungen bzw. lohnsteuerliche und sozialversicherungsrechtliche Meldungen erforderlich sind (wie ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen, Schwangerschaftsnachweise, Schwerbehindertennachweise etc.)
  • Arbeitsrechtliche Dokumente wie Abmahnungen, Kündigungsschreiben und Zeugnisse
  • Zugangskontrolldaten (im Rahmen der Schlüsselverwaltung)
  • Terminverwaltungsdaten
  • Informationen zum Träger der betrieblichen Altersvorsorge
  • Daten zu Dienstreisen (Reisezeit, Zielort)
  • Informationen zu Vermögensgegenständen, die wir dir anvertraut haben (z. B. Laptop, Diensthandy)
  • Notfallkontaktdaten
  • Informationen zu Einsatzort und -projekt
  • Technische Daten (z. B. Protokolldaten, die im Rahmen der Nutzung unserer IT-Infrastruktur anfallen)

Diese Daten verarbeiten wir in einer Personalakte in Papierform und in digitaler Form mit Hilfe einer elektronischen Personalakte. Für die elektronische Personalakte greifen wir auf die Personalsoftware „personio“ des Dienstleisters Personio GmbH (Rundfunktplatz 4, 80335 München, info@personio.de) zurück. Personio agiert für uns als Auftragsverarbeiter, ein Auftragsverarbeitungsvertrag wurde geschlossen. Darüber hinaus verarbeiten wir einige Daten mit Hilfe von Lohnbuchhaltungsprogrammen.

Darüber hinaus verarbeiten wir einige Daten mit Hilfe von Lohnbuchhaltungsprogrammen.

Deine personenbezogenen Daten werden grundsätzlich direkt bei dir im Rahmen des Einstellungsprozesses bzw. On-Boardings erhoben und ergeben sich teilweise bereits aus den Bewerbungsunterlagen und dem Bewerbungsgespräch.

Manche personenbezogenen Daten, insb. technische Daten, generieren wir selbst und manche Daten (v. a. Steuerdaten, Versicherungsdaten und Daten über Arbeitsunfähigkeitszeiten) erhalten wir auch von Dritten, z. B. den Krankenkassen, Versicherungen oder Finanzbehörden.

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Daten verarbeitet?

In erster Linie dient die Datenverarbeitung der Begründung, Durchführung und Beendigung des Arbeits-/Ausbildungs- bzw. Praktikantenverhältnisses. Hierunter fallen u. a.

  • die Zahlung von Gehältern bzw. sonstiger Leistungen
  • die Erstellung sozialversicherungsrechtlicher bzw. sonstiger Beitragsmeldungen
  • die Erstellung lohnsteuerrechtlicher Jahresbescheinigungen
  • das Führen einer Personalakte
  • anfallende Verwaltungstätigkeiten
  • die Korrespondenz mit Krankenkassen, Behörden und Ämtern (z. B. Finanz- oder Gesundheitsamt), Rentenversicherungsträgern, Berufshaftpflichtversicherungen und weiteren Institutionen, die im Zusammenhang mit dem Arbeitsverhältnis eine Rolle spielen können.

Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 BDSG. Soweit uns für die Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung erteilt wurde, verarbeiten wir diese auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung holen wir gesondert ein, z. B. wenn es um die Nutzung eines Mitarbeiterfotos geht.

Daneben verarbeiten wir deine personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Dabei geht es insbesondere um die Wahrung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, um die Erfüllung gesetzlicher Meldepflichten oder darum Pflichtangaben, die sich etwa aus dem Steuer- und Sozialversicherungsrecht oder aus Gründen der Geldwäschebekämpfung ergeben, zu erfüllen.

Außerdem verarbeiten wir deine Daten, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Um das machen zu können, wägen wir unser Interesse an einer Verarbeitung deiner Daten mit deinem Interesse daran, dass deine nicht verarbeitet werden, sorgfältig gegeneinander ab. Unser berechtigtes Interesse und die mit der Verarbeitung verfolgten Zwecke liegen vor allem in

  • Ermöglichung der Unternehmenssteuerung und -verwaltung
  • der Ermöglichung und Verbesserung der unternehmensinternen Kommunikation
  • der Gewährleistung der Daten- und IT-Sicherheit
  • der Vermeidung bzw. Aufklärung von Straftaten

Ggf. verarbeiten wir deine Daten auch im Rahmen der Bearbeitung zur Durchsetzung oder Abwehren von Rechtsansprüchen, die wir gegenüber dir oder du gegenüber uns geltend machst.

Wenn deine Unterlagen besondere Kategorien personenbezogener Daten, z.B. Angaben über Gesundheit, religiöse Überzeugung oder ethnische Herkunft, enthalten und wir diese verarbeiten, dient dies im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses der Ausübung von Rechten oder der Erfüllung von rechtlichen Pflichten aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und dem Sozialschutz (z. B. Angabe von Gesundheitsdaten gegenüber der Krankenkasse, Erfassung der Schwerbehinderung wegen Zusatzurlaub und Ermittlung der Schwerbehindertenabgabe). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 b) EU-DSGVO i. V. m. § 26 Abs. 3 BDSG. Zudem kann die Verarbeitung von Gesundheitsdaten für die Beurteilung Ihrer Arbeitsfähigkeit gem. Art. 9 Abs. 2 h) i. V. m. § 22 Abs. 1 b) BDSG erforderlich sein.

Daneben kann die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten auf einer Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 a) EU-DSGVO i. V. m. § 26 Abs. 2 BDSG beruhen (z. B. betriebliches Gesundheitsmanagement).

Wie lange werden deine Daten gespeichert?

Deine personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der o. g. Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses werden diejenigen personenbezogenen Daten weiterhin gespeichert, zu deren Aufbewahrung wir gesetzlich verpflichtet sind. Dies ergibt sich regelmäßig aus den rechtlichen Nachweis- und Aufbewahrungspflichten. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren.

Daneben werden personenbezogene Daten, die wir zur Durchsetzung oder zur Abwehr von Rechtsansprüchen benötigen, aufbewahrt. Die Aufbewahrungsfrist erstreckt sich über den Zeitraum, in dem die Ansprüche gegenüber geltend gemacht werden können.

Wer bekommt deine Daten?

Innerhalb der WattFox GmbH erhalten nur die Personen (Mitarbeiter/innen der Personalabteilung, Vertreter/innen der Fachabteilung, ggf. Geschäftsführung) deine personenbezogenen Daten, die diese zu den o. g. Zwecken benötigen.

In einigen Bereichen (z. B. IT, Personalmanagement) bedienen wir uns zudem externer Dienstleister. Insbesondere im Rahmen des Recruitings nutzen wir die Personalsoftwares „personio“ des Dienstleisters Personio GmbH (Rundfunktplatz 4, 80335 München, info@personio.de). Im Rahmen der Personalverwaltung und zur Dienstplanung greifen wir auf „Planday“ des Dienstleisters Planday GmbH (Herrmannstraße 13, 20095 Hamburg) zurück.

Ansonsten werden deine Daten an beauftragte Unternehmen übermittelt, wenn diese Datenverarbeitungsaufgaben wahrnehmen (z. B. Gehaltsabrechnung, Aktenvernichtung etc.). Die Dienstleister agieren für uns als Auftragsverarbeiter, ein Auftragsverarbeitungsvertrag wurde jeweils geschlossen. Informationen zu den von uns eingesetzten Auftragnehmern und Dienstleistern, zu denen nicht nur vorübergehende Geschäftsbeziehungen bestehen, kannst du auf Anfrage erhalten.

Darüber hinaus können wir deine personenbezogenen Daten an weitere Empfänger außerhalb des Unternehmens übermitteln, soweit dies zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten als Arbeitgeber erforderlich ist. Dies können z. B. sein:

  • Behörden (z. B. Rentenversicherungsträger, Versicherungsträger, Finanzbehörden, Gerichte)
  • Deine Bank (SEPA-Zahlungsträger)
  • Annahmestellen der Krankenkassen
  • Stellen, um Ansprüche aus der betrieblichen Altersversorgung gewährleisten zu können
  • Stellen, um die vermögenwirksamen Leistungen ausbezahlen zu können
  • Drittschuldner im Falle von Lohn- und Gehaltspfändungen
  • Insolvenzverwalter im Falle einer Privatinsolvenz

Welche Rechte kannst Du als betroffene Person geltend machen?

Du hast die Rechte aus den Art. 15 – 21 DSGVO:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

Bitte wende dich hierzu an die folgende Stelle:

WattFox GmbH, Engelbergerstraße 21, 79106 Freiburg, datenschutz@wattfox.de

oder an unseren externen Datenschutzbeauftragten.

Widerrufsrecht

Sofern wir deine Daten auf Grundlage einer Einwilligungserklärung verarbeiten, hast Du jederzeit das Recht, diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.

Der Widerruf ist zu richten an:

WattFox GmbH, Engelbergerstraße 21, 79106 Freiburg, datenschutz@wattfox.de

oder an unseren externen Datenschutzbeauftragten.

Beschwerderecht

Du hast zudem die Möglichkeit, dich mit einer Beschwerde an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Lautenschlagerstraße 20
70173 Stuttgart
Tel.: 0711/615541-0
poststelle@lfdi.bwl.de

Werden deine Daten in ein Drittland übermittelt?

Zwar setzen wir gezielt nur Auftragsverarbeiter / Dienstleister mit Sitz innerhalb der EU / des EWR ein und achten darauf, dass deren Server innerhalb der EU / des EWR stehen. Einige Dienstleister gehören jedoch global agierenden Konzernen an, deren Hauptsitz sich außerhalb der EU / des EWR befindet, z. B. in den USA. Hier können wir eine Übermittlung deiner Daten nicht mit absoluter Sicherheit ausschließen.

Falls für deine Tätigkeit Reisen erforderlich sind, ist es möglich, dass wir deine Daten in Länder übertragen (müssen), deren Datenschutzniveau nicht mit demjenigen der EU vergleichbar ist. Ggf. kann es sein, dass du deine Datenschutzrechte hier nicht in dem dir bekannten Maß wahrnehmen kannst.

Bist Du verpflichtet, deine Daten bereitzustellen?

Grundsätzlich bist Du verpflichtet diejenigen Daten bereitzustellen, die wir für die Begründung, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses und die Erfüllung der damit einhergehenden (vertraglichen) Verpflichtungen benötigen. Gleiches gilt für Daten, zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.

Das Fehlen oder Nicht-Zurverfügungstellen dieser relevanten Daten führt dazu, dass wir nicht in der Lage sind, das Beschäftigungsverhältnis einzugehen bzw. fortzuführen.

Inwieweit finden automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling statt?

Wir nutzen keine rein automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung.